Raumausstatter/in

Aufgaben und Tätigkeiten im Überblick

Raumausstatter/innen beraten Kunden über die Ausstattung von Wohn- und Geschäftsräumen. Sie planen die Raumausstattung und bereiten sie vor; beispielsweise wählen sie die Materialien aus und ermitteln die Kosten. Sie verlegen Bodenbeläge und bekleiden Wände und Decken mit Stoffen und Tapeten. Zu ihren Aufgaben gehören auch die Durchführung von Fenster- und Raumdekorationen sowie die Herstellung und Reparatur von Polstermöbeln.

 

Raumausstatter/innen arbeiten insbesondere in Fachbetrieben des Raumausstatterhandwerks und in allen Betrieben, die entsprechende Dienstleistungen anbieten, z.B. in Raumausstattungs- und Innendekorationsabteilungen von Warenhäusern. Darüber hinaus sind sie im Möbelhandel, an Bühnenwerkstätten oder in Messebaubetrieben tätig.Sie sind vor allem in Geschäftsräumen, Werkstätten, auf Baustellen sowie in den Räumen der Kunden beschäftigt.

Sie suchen Stellenangebote für Raumausstatter?

Bei Handwerker.de finden Sie zahlreiche Stellenanzeigen für Raumausstatter.
Jetzt Raumausstatter-Jobangebote lesen!

Die Ausbildung im Überblick

Raumausstatter/in ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) und der Handwerksordnung (HwO). Er ist dem Berufsfeld Farbtechnik und Raumgestaltung zugeordnet.

 

Der Monoberuf wird ohne Spezialisierung nach Fachrichtungen oder Schwerpunkten im Handwerk angeboten.

 

Die Ausbildung dauert 3 Jahre.
 


Quelle: BERUFEnet - Ein Angebot der Bundesanstalt für Arbeit