Gebäudereiniger/in

Aufgaben und Tätigkeiten im Überblick

Gebäudereiniger/innen bereiten ihre Arbeit auf Grundlage eines Arbeitsplanes durch Auswahl der benötigten Maschinen, Geräte und chemischen Mittel vor. Sie beurteilen die zu bearbeitende Fläche, legen das Reinigungsverfahren fest und reinigen Gebäudeinnen- und -außenflächen sowie die Gebäudeumgebung zum Beispiel durch Kehren, Feucht- und Nasswischen, Saugen, Entflecken und Entfetten. Oberflächen behandeln sie beispielsweise durch Schleifen oder Imprägnieren. Außerdem lagern sie die benötigten Arbeitsmittel und halten Maschinen und Geräte in Stand.

 

Gebäudereiniger/innen arbeiten vor allem in Gebäudereinigungsunternehmen, im Fachhandel oder bei Servicebetrieben (im Bereich des Gebäudemanagements). Das können beispielsweise Betriebe der Unterhaltsreinigung (z.B. von Büro- und Verwaltungsgebäuden, Schulen, Kindergarten, Praxen), der Krankenhausreinigung, der Fassaden-, Teppich- oder Glasreinigung sein. Sie sind beim Kunden in Büro-, Schulungs-, Praxisräumen, Wohnungen, Werkstätten oder Fabrikhallen, aber auch im Freien z.B. bei der Fassadenreinigung.

Sie suchen Stellenangebote für Gebäudereiniger?

Bei Handwerker.de finden Sie zahlreiche Stellenanzeigen für Gebäudereiniger.
Jetzt Gebäudereiniger-Jobangebote lesen!

Die Ausbildung im Überblick

Gebäudereiniger/in ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) und der Handwerksordnung (HwO). Er ist keinem Berufsfeld zugeordnet.

 

Der Monoberuf wird ohne Spezialisierung nach Fachrichtungen oder Schwerpunkten im Handwerk angeboten.

 

Die Ausbildung dauert 3 Jahre.
 


Quelle: BERUFEnet - Ein Angebot der Bundesanstalt für Arbeit