Gas- und Wasserinstallateur/in

Aufgaben und Tätigkeiten im Überblick

Gas- und Wasserinstallateure fertigen Rohrleitungsanlagen, bauen sie zusammen und installieren sie. Sie stellen Anlagen und Geräte der sanitären Haustechnik und Gasheizungsanlagen auf, schließen sie an und regulieren sie. Neben ihrer Hauptaufgabe, dem Rohrbau und dem Einbau sanitärer Einrichtungen, gehören zunehmend auch Aufgaben im Bereich alternativer Energiequellen und Energieeinsparungsmöglichkeiten zu ihrer Tätigkeit. So installieren sie zum Beispiel auch Solaranlagen. Außerdem führen sie entsprechende Wartungs- und Reparaturarbeiten durch.

 

Gas- und Wasserinstallateure arbeiten vor allem in Handwerksbetrieben, z.B. in Klempnereien und im Heizungs- und Klimaanlagenbau, aber auch in Unternehmen der Gas- und Wasserversorgung sowie der Haus- und Versorgungstechnik. Sie werden dabei an ständig wechselnden Arbeitsorten, überwiegend an Baustellen (Rohbauten) und im Außendienst beim Kunden vor Ort, und in der Werkstatt eingesetzt.

Sie suchen Stellenangebote für Gas- und Wasserinstallateure?

Bei Handwerker.de finden Sie zahlreiche Stellenanzeigen für Gas- und Wasserinstallateure.
Jetzt Gas- und Wasserinstallateur-Jobangebote lesen!

Die Ausbildung im Überblick

Gas- und Wasserinstallateur/in ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) und der Handwerksordnung (HwO). Er ist dem Berufsfeld Metalltechnik, Schwerpunkt Installations- und Metallbautechnik, zugeordnet.

 

Der Monoberuf wird ohne Spezialisierung nach Fachrichtungen oder Schwerpunkten im Handwerk angeboten.

Eine schulische Ausbildung ist ebenfalls möglich.

 

Die Ausbildung dauert 3 1/2 Jahre.

 



Quelle: BERUFEnet - Ein Angebot der Bundesanstalt für Arbeit